Die Orgel der Lutherkirche

Orgel der Lutherkirche
Orgel der Lutherkirche
Bombardenwerk
(I. Manual)
 

  Pedalwerk

 

Bombarde 16' = P   Offenbaß 16'
Posaune 8' = P   Offenbaß 8'
Clairon 4' = P   Offenbaß 4'
Cornett 5fach ab a     Hintersatz 2 2/3'
Die mit = P bezeichneten Register des I. und II. Manuals können entweder im Manual oder im Pedal gespielt werden.
Hauptwerk
(II. Manual)
 

  Echowerk
(IV. Manual)
 

Bourdon 16' = P   Bourdon 8'
Prinzipal 8' = P   Rohrflöte 4'
Holzflöte 8' = P   Doublette 2'
Gemshorn 8' = P   Sifflet 1'
Oktave 4' = P   Cromorne 8'
Gedackt 4' = P      
Oktave 2' = P   Tremulant  
Mixtur 5f. 2 2/3'      
Horizontaltrompete 8'      
Schwebung 8'      
Cornett 5fach ab a        

Schwellwerk
(III. Manual)
 

  Erbaut 1980 (ergänzt 1987) von Orgelbau Peter Vier,
Lahr - Oberweier
Pommer 16'   Intonation: Emile Wolf, Straßburg
Gedackt 8'    
Salicional 8'   Glockenspiel:
Prinzipal 4'   Historische Bauart nach „Stumm"
Traversflöte 4'   39 Schalenglocken  C1 - d'''
Nazard 2 2/3'   Fa. Laukhuff, Weikersheim
Waldflöte 2'    
Terz 1 3/5'    
Scharff 5f. 1 1/3'   Spielhilfen:

Oboe
Glockenspiel
Tremulant

8'   Koppeln:
I an II
III an II
I an Pedal
II an Pedal
      III an Pedal
      IV an Pedal
      Neue Setzeranlage mit
8 000 Setzern (seit Juni 2013)
      Schwelltritt für Jalousie Schwellwerk
      Handhebel für Jalousie Echowerk